Amtliche Führerscheine

Die amtlichen Sportbootführerscheine können im Gegensatz zu den Befähigungsnachweisen nicht mehr vereinsintern erteilt werden, sondern erfordern das Ablegen einer theoretischen und einer praktischen Prüfung vor einem Prüfungsausschuss. Die mit dem Erwerb der Führerscheine nachgewiesenen Fähigkeiten und Kenntnisse schulen wir intensiv.

Sportbootführerschein-Binnen

Der Sportbootführerschein-Binnen (SBF-Binnen) ist die „Amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel/Surfen) auf den Binnenschifffahrtsstraßen“

Sportbootführerschein See

Analog dazu ist der Sportbootführerschein See (SBF-See) die „Amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen (3 sm)” 

Sportküsten-Schifferschein

Auch die Ausbildung zum Sportküsten-Schifferschein (SKS), dem „Amtlichen, empfohlenen Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 sm Abstand von der Festlandküste)“, wird vereinsintern durchgeführt.

Sportseeschifferschein

Beim Sportseeschifferschein handelt es sich um den Amtlichen, empfohlenen Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 sm und Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer).

Sporthochseeschifferschein

Der Sporthochseeschifferschein ist ein Amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in der weltweiten Fahrt (alle Meere).